GOMEL | WEISSRUSSLAND

Modernisierung der Kinderfürsorge

Hope and Homes for Children versucht mit diesem innovativen Ansatz, die Kinderfürsorge in der weißrussischen Stadt Gomel zu modernisieren. Um zu zeigen, dass alle Kinder in einer familiären Umgebung und nicht in der Gemeinschaftspflege aufwachsen sollten, werden Institutionen der Gemeinschaftspflege geschlossen und deren Angebot durch integrierte Sozialleistungen für Kinder und ihre Familien ersetzt. Die positiven Ergebnisse dieses Modells werden anschließend lokalen und nationalen Regierungseinrichtungen aufgezeigt: Neben der Verbesserung der Lebensumstände der Kinder kann der Staat die Kosten für die Kinderfürsorge konstant halten oder sogar senken.

Organisation
Hope and Homes for Children
Weitere Informationen
www.hopeandhomes.org 
Kontaktperson bei Childhood
Åsa Wikström
asa.wikstrom@childhood.org