Das Experten Komitee ist eine unabhängige Expertengruppe, die Childhood in der Beurteilung der Projektanträge unterstützt.

Die Mitglieder des Komitees lesen alle Antragsunterlagen, diskutieren diese mit dem Projektmanagement und geben eine Empfehlung an das Kuratorium ab. Das Experten Komitee verfügt über einschlägige Kenntnisse und Fachwissen in den für unsere Projekte relevanten Bereichen. Dazu gehören vor allem Kinderrechte, Gewalt und sexueller Missbrauch von Kindern, Präventionsarbeit mit Kindern, Flüchtlingsarbeit und Familien mit schwierigen Lebensumständen.

 

Dr. Heinz Kindler ist Entwicklungspsychologe und forscht am Deutschen Jugendinstitut mit dem Schwerpunkt Kindeswohlgefährdung. Seit 1993 ist er familienrechtspsychologischer Sachverständiger. Im Jahr 2001 wurde ihm die Doktorwürde (Dr. phil.) „summa cum laude“ im Fach Psychologie durch die Universität Regensburg, Philosophische Fakultät II, verliehen. Seit 2002 ist er wissenschaftlicher Referent beim Deutschen Jugendinstitut e. V. München, seit 2012 Leiter der Fachgruppe 3 „Familienhilfe und Kinderschutz“ in der Abteilung „Familie und Familienpolitik“ des Deutschen Jugendinstituts e. V. München.

 

Sigrid Richter-Unger ist Diplom-Soziologin und ehemalige Leiterin der Beratungsstelle „Kind im Zentrum“ in Berlin. Sie ist Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.V und verfügt über langjährige Erfahrung mit der Therapie von Missbrauchsopfern, Supervision sowie der Fort- und Weiterbildungen. Sie ist langjähriges Mitglied der ISPCAN (International Society for the Prevention of Child Abuse and Neglect), Vorstandsmitglied im Fachverband evangelischer Jugendhilfe (fej) und Vorsitzende der LAG Kinderschutz in Berlin.

 

Britta Holmberg ist bei Childhood Schweden verantwortlich für die internationalen Projekte sowie für die Koordination der vier Länderstiftungen. Darüber hinaus betreut sie sämtliche Projekte in Schweden und Asien persönlich. Vor ihrer Tätigkeit bei Childhood arbeitete sie bei der Swedish International Development Agency (Sida), einer schwedischen Regierungseinrichtung für Entwicklungshilfe. Dort arbeitete sie unter anderem mit gefährdeten Familien und Kindern in Russland und im Bereich der HIV/AIDS-Prävention in Südafrika und Botswana. Seit Januar 2017 hat Britta Holmberg den Vorsitz des Gremiums inne.

 

Nina Hager ist Juristin und seit 2016 als Rechtsreferentin bei der BAfF tätig. In dieser Tätigkeit ist sie maßgeblich für die Belange rechtlicher Möglichkeiten der Durchführung von Psychotherapien von Geflüchteten zuständig. Darüber hinaus berät sie Mitarbeiter*innen aus den Psycho-Soziale Zentren zu asyl-, aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen. Eine maßgebliche Rolle spielen dabei auch die Belange von Kindern und Jugendlichen – sowohl begleitet als auch unbegleitet. Außerdem ist sie als Rechtsanwältin in einer auf Asyl- und Aufenthaltsrecht spezialisierten Kanzlei in Berlin. Im Rahmen ihres juristischen Referendariats hat Nina Hager sich in einer NGO in Brasilien für Kinderrechte eingesetzt.

 

Caroline King