Spiele-App “Teamer_In” als Unterstützung

Als ehrenamtlicher Betreuer bzw. ehrenamtliche Betreuerin in einem Feriencamp am See zu arbeiten bedeutet: Viel Spaß, viel Arbeit und Unbeschwertheit. Aber was ist, wenn es im Camp zu Grenzverletzungen oder einem Übergriff sexueller Gewalt kommt?
Und wie reagiert man, wenn ein Kind äußert, dass “Papa mich immer so komisch berührt und ich das gar nicht mag”? Für die teilweise noch jungen BetreuerInnen sind solche Situationen eine echte Bewährungsprobe, die
reflektiertes und besonnenes Handeln fordern. Die neue Spiele-App “Teamer_In” ermöglicht JugendleiterInnen im Rahmen eines Serious Games in konkrete Situationen einzutauchen und mehr Handlungssicherheit zu gewinnen.

20.05.2019, Nürnberg. Entwickelt wurde das Serious Game vom Amt für Jugendarbeit der Evang.-Luth. Kirche in Bayern mit KastanieEins GmbH aus Stuttgart, Finanziert wurde das Projekt von der World Childhood Foundation.
Die App zum Spiel steht für Android-Geräte im Google-PlayStore zur Verfügung. Für die Nutzung des Spiels ist eine einmalige Registrierung unter www.teamerin.de erforderlich.

 

Was ist ein Serious Game?
Als „Serious Game“ wird ein digitales Spiel verstanden, das nicht primär oder ausschließlich der Unterhaltung dient, wohl aber derartige Elemente enthalten kann. In erster Linie handelt es sich um ein Lernspiel mit dem Anliegen, Information und Bildung zu vermitteln. Ein authentisches, glaubwürdiges, aber auch unterhaltendes Lernerlebnis steht dabei im Mittelpunkt.

Was ist der Spielinhalt?
Als Teamer_in erleben die SpielerInnen verschiedene Freizeiten und Geschichten. Es muss mit den Teilnehmenden gesprochen werden, Aufgaben müssen erledigt und Entscheidungen getroffen werden. Eine gute Stimmung auf der Freizeit wird mit so genannten Wohoo-Punkten belohnt und der Ausbau der Freizeitwelt ermöglicht. Neue Elemente und Abschnitte der Geschichte werden so zugänglich. In verschiedenen fiktiven Freizeitszenarien werden unterschiedliche Inhalte und mögliche Geschehnisse aus dem Bereich sexualisierter Gewalt thematisiert. Ein Glossar mit Begriffserklärungen sowie der Verhaltenskodex der Evangelischen Jugend in Bayern bieten den SpielerInnen Hilfestellung zur pädagogischen Bewältigung der Szenarien.

Wer ist die Zielgruppe?
Zielgruppe des Spiels sind JugendleiterInnen, die bereits einen Grundkurs gemacht haben und Freizeiten durchführen. Im Rahmen der Freizeitvorbereitung kann die App als Schulungselement genutzt werden, um Schutzvereinbarungen und Krisenpläne zu erarbeiten.

 

Hier finden Sie mehr Information zur App: Teamer_in