Kinder brauchen starke Mütter!

Dieser Beitrag entstand vor einigen Jahren bei einem Projektbesuch in dem von uns geförderten Projekt SOLWODI und
war auf unserer alten Webseite bereits zu lesen. Die Thematik hat seitdem nicht an Aktualität verloren und der Projektbesuch ist uns noch immer gut in Erinnerung.
*Alle Personenbezogenen Daten wurden zum Schutz der Privatsphäre leicht verändert*

 

Gemeinsam sitzen wir um den kleinen Tisch im Wohnzimmer der Familie F. Die Familie, das sind Mama und ihre beiden Söhne. Wir wurden warm empfangen und probieren uns seit einer Stunde durch verschiedene Köstlichkeiten auf dem Tisch. Dazu gibt es traditionellen Tee. Besser kann Gastfreundschaft kaum aussehen. Während wir Erwachsene über Sprachkurse, Probleme von alleinerziehenden Müttern und die anstehende Einschulung des Sohnes sprechen, turnen die beiden Kinder um uns herum. Uns wird stolz der kleine Fuhrpark an Spielautos gezeigt. Das weiße ferngesteuerte Spielauto hat es uns besonders angetan. Nach anfänglicher Skepsis seitens des jungen Besitzers, dürfen wir es später auch einmal fahren. Das ist ein Spaß für alle!

Nachdem wir den Vormittag mit den Mitarbeiter*innen unseres Projektes SOLWODI verbracht hatten, sitzen wir nun am Nachmittag mit Frau F. um den Wohnzimmertisch. Frau F. wird vom Projekt SOLWODI unterstützt wurde und hat mit dessen Hilfe bereits erste Schritte in die Selbstständigkeit gemacht.

Aber worum geht es genau?

Stellen Sie sich vor: Sie haben Kinder. Und es ist wohl Ihr natürlichster Impuls, die eigenen Kinder vor Problemen und Leid schützen zu wollen. Eine unbeschwerte Kindheit voller Liebe, das ist es, was Sie Ihren Kindern ermöglichen wollen. Und nun stellen Sie sich vor, dass Sie verheiratet sind. Zwangsverheiratet. Gewalt und Ausbeutung gehören zu Ihrem Alltag –  und dem Ihrer Kinder. Sie sehen, dass Ihre Kinder eine Kindheit haben, die Sie Ihnen nie gewünscht haben. Ihnen ist klar, dass Sie einen Entschluss fassen müssen. Sie nehmen all Ihren Mut zusammen und verlassen mit Ihren Kindern fluchtartig das bisherige Zuhause.

Aber wohin?

Unser neues Projekt SOLWODI ist ein Zufluchtsort für genau diese Kinder und ihre Mütter.
SOLWODI bietet Müttern mit Migrationshintergrund, die Erfahrungen von (sexueller) Gewalt und Missbrauch in ihren Ehen machen mussten, Schutz und Sicherheit. Gemeinsam mit ihren Kindern haben sie die Möglichkeit, einen Neustart zu beginnen. Sie leben an einem geheimen Ort – fern ab ihres bisherigen Lebens. Schritt für Schritt begleiten die Mitarbeiter von SOLWODI die Kinder und ihre Mütter auf dem Weg in ein selbstbestimmteres und sicheres Leben. Anti-Traumatisierungsprogramme, integrative Freizeitangebote und sprachliche Förderung unterstützen Kinder in ihrer Entwicklung zu jungen mündigen Erwachsenen.

Erwachsene, die in ihrer Kindheit Gewalt erleben mussten, neigen dazu, diese Verhaltensweisen auch bei ihren eigenen Kindern  zu zeigen.
Projekte, wie SOLWODI, brechen diesen Teufelskreis auf und geben den Kindern die Chance auch als Erwachsene ein gewaltfreies Leben zu führen.

Mehr Informationen zu unserem neuen Projekt finden Sie hier.