Childhood-Haus Heidelberg öffent seine Türen

Am 5. September wurde das Childhood-Haus Heidelberg feierlich eingeweiht. Es ist das zweite seiner Art in Deutschland.
Der Träger, die Universitätsklinik Heidelberg, hat gemeinsam mit Childhood innerhalb von 1.5 Jahren dieses Projekt auf die Beine
gestellt und nun auf dem Gelände des Universitätsklinik an der Vossstraße umgesetzt.

Wie jedes Childhood-Haus verfolgt es das Konzept der interdisziplinären Versorgung und Betreuung von Kindern, die Opfer oder Zeuge sexueller oder körperlicher Gewalt geworden sind. In den Räumlichkeiten arbeiten ab sofort Polizist*innen, Richter*innen, Mediziner*innen, Psycholog*innen und Mitarbeiter des Jugendamts zusammen, um dem betroffenen Kind rasch und bestmöglich zu helfen. Koordiniert werden die Termine durch eine Case Managerin.

Finanziell ermöglicht wurde das Childhood-Haus in Heidelberg unter anderem durch die bedeutende Förderung der Klaus Tschira Stiftung.