Neue Zahlen: Kindliche Gewaltopfer in Polizeistatistik 2020

26. Mai 2021
Allgemein|Sexuelle Gewalt/Missbrauch

Heute waren sie also da:

Die Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik 2020

 

Danach sind vergangenen Jahr 152 Kinder gewaltsam zu Tode gekommen.
– Das sind 152 zu viel.

Genau das denkt man auch über die anderen Zahlen, die heute aus der aktuellen PKS vorgestellt wurden. Ob Tötungsversuche, Misshandlungen oder sogenannter Kindesmissbrauch – fast überall war ein Anstieg zum Vorjahr zu verzeichnen. So wurden 10 Prozent mehr Fälle von Kindesmisshandlungen zur Anzeige gebracht. Auch im Bereich ‚Kindesmissbrauch‘ sind die Fallzahlen weiter gestiegen (um 6,8 Prozent zum Vorjahr). Die Dunkelziffer wird hier weiterhin als hoch eingeschätzt. Es wird davon ausgegangen, dass in jeder deutschen Schulklasse 1-2 Kinder sitzen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben oder gerade erleben. Zur Anzeige gebracht wurden im Jahr 2020 nur 14.500 Fälle.

 

Sprunghafter Anstieg von sogenannter Kinderpornografie

Ein weiterer Bereich mit einem eklatanten Anstieg ist die sogenannte Kinderpornografie (Missbrauchsdarstellungen von Kindern). Es ist ein Trend, der sich bereits in den vergangenen Jahren abgezeichnet hat und nun u.a. durch Corona und mehr digitale Nutzungszeit beschleunigt wurde. Hier gab es einen Anstieg um 53 Prozent auf 18.761 Fälle. Ein weiterer Grund dafür ist auch die Verbreitung von derartigen Bildern und Videos durch Minderjährige selbst, unter anderem in den sozialen Medien. Diese Zahl hat sich seit 2018 verfünffacht auf 7.643 angezeigte Fälle im vergangenen Jahr. Zu dem Problem haben wir schon einmal ein Blog Post geschrieben. Schaut mal rein!

 

Was es braucht:

Missbrauchsbeauftragter der Bundesregierung sagte bei der heutigen Pressekonferenz: „Die Gefahrenabwehr muss dahin, wo die Kinder und Jugendlichen sind! Dies betrifft immer mehr auch die Sozialen Netzwerke und Online-Spiele. Zudem brauchen wir Kompetenzbündelungen bei den Staatsanwaltschaften, um Ermittlungen gezielter zu koordinieren und Verfahren zu beschleunigen. Vor allem brauchen wir eine massive Personalaufstockung bei Polizei und Justiz. Ermittlungen dürfen nicht daran scheitern, dass Durchsuchungsbeschlüsse nicht vollstreckt und Datenträger nicht ausgewertet werden oder tausende Akten bundesweit auf Halde liegen, weil es keine Kapazitäten für ihre Bearbeitung gibt. Hier ist ein Kipppunkt erreicht – wir müssen verhindern, dass das System kollabiert!“

Dem können wir uns nur anschließen! Mit den Childhood-Häusern wollen wir einen Beitrag leisten, um genau diese Kompetenzbildung zu unterstützen. Und die Rückmeldung aus den Häusern bestätigt die Kraft und Stärke einer multidisziplinären Zusammenarbeit bei Fällen von Gewalt an Kindern.

Eine genauere Auflistung der Zahlen der PKS 2020 gibt es HIER

___________________
*sexualisierte Gewalt an Kindern